28. 03. 19

Zurzeit stehen wir schon in Startposition vor der Ausfahrt des Campingplatzes. Morgen früh wollen wir gleich bei Öffnung des Tores losfahren.

Wir haben uns schon von allen Campingfreunden verabschiedet, bis auf Majda wollen alle im Spätherbst wieder hier sein.

Gestern verbrachten wir noch mal einen wunderschönen Tag. Morgens fuhren wir ein letztes mal mit den Rädern durch die duftenden Orangenplantagen, um bei Mercadona fangfrische Makrelen zu kaufen.

Kurz darauf brutzelten sie auf dem Grill, den uns Gudrun und Willi zur Verfügung gestellt hatten. Gudrun zeigte uns, wie man den Fisch richtig würzt und mit frischen Kräutern füllt, diesbezüglich haben wir da überhaupt keine Erfahrung.

Gabi stellte noch eine große Schüssel mit gemischten Salat und 3 Baguettes hinzu und so saßen wir wenig später unter der Markise und ließen es uns schmecken.

Nachmittags hatten wir dann alle noch etwas für die Abreise zu erledigen, trotzdem sollte ein kurzer Strandaufenthalt für Gini noch drin sein. Dann wurden aber auch die Räder und der Hundeanhänger in die Womo-Garage verstaut. Ca. 18 Uhr klopfte Willi noch an unsere Tür und lud uns noch zu Bier und Tapas in die kleine spanische Kneipe im Ort ein. Spontan sagten wir zu und so verbrachten wir noch einen vergnüglichen, letzten Abend mit unseren Freunden. Mit den beiden werden wir uns sicher auch im Sommer das ein oder andere Mal in Deutschland treffen.

So sagen wir also Tschüss bis zum nächsten mal …….und nun freuen wir uns auf unsere Lieben in der Heimat.