16. 10. 18

Der Sturm, der große Schäden in Portugal und Südfrankreich anrichtete, ist knapp an uns vorbeigeschrammt……..ein paar Windböen, etwas Regen in der Nacht….das wars. So stand gestern unserem Ausflug mit dem Mietauto nichts im Wege.

Etwas früher als sonst waren wir mit unseren Tätigkeiten rund ums Wohnmobil fertig, versorgten Gini ( die blieb heute mal im Womo zurück) und fuhren zu viert nach Denia. Zuerst  sahen wir uns auf dem Fetzenmarkt um, wir kauften das ein oder andere Teil ein. Im Prinzip ist es aber auch immer dasselbe….hat man 3 bis 4 Stände gesehen, hat man alle gesehen.

Es ging dann weiter nach Ondara in ein großes Einkaufszentrum “ La Marina“ und anschließend ließen wir uns in Els Pobles im „Wok“ das chinesische Essen schmecken.

Wir schauten dann noch kurz auf dem CP Coelius nach, ob die Parzellen inzwischen frei geworden sind bzw. wie weit der Baumschnitt fortgeschritten und ließen Rafa eine schriftliche Nachricht zurück, dass wir „bald“ auf den Platz wollen.

Die fünf Stunden gingen rasch vorbei. Gini hat die Zeit gut überstanden und hat auch nicht gemeckert. Danach war noch ein Großeinkauf im Lidl fällig, schließlich müssen wir es ausnutzen, wenn wir schon mal ein Mietauto haben.

Gegen Abend kamen noch Traute und Winni zu Besuch. Lange hatten wir Traute nicht mehr gesehen, denn sie hat 7-8 Monate  hier in Spanien in einem Krankenhaus gelegen. Wir alle sind froh, dass sie sich wieder so gut erholt hat.