02.. 12. 18

Wir tankten noch voll ……

und schon ging es auf die Autobahn Richtung Granada…..Das Wetter meinte es gut mit uns…..

Teilweise rollten wir oberhalb von 1200m  dahin. Mit Blick auf die schneebedeckte Sierra Nevada richteten wir uns auf einem Parkplatz an einem Stausee ein…… …….und ließen hier unseren ersten Fahrtag gemütlich ausklingen.

Gestern ging es dann weiter bis Algeciras. Hier machten wir unsere letzten Einkäufe bei Lidl und Mercadona, besorgten die Tickets für die Fährverbindung und  ließen uns anschließend noch ein kleines Abendessen in einem Schnellrestaurant schmecken. Die Nacht verbrachten wir inmitten vieler anderer Wohnmobilisten auf dem Parkplatz von Mercadona – genau wie im letzten und vorletztem Jahr.

Um 8 Uhr machten wir uns heute morgen auf zum Hafen, wurden ziemlich zügig auf unsere Fähre geleitet, und  starteten eine halbe Stunde früher , als angegeben. Gut, dass wir, wie immer, überpünktlich waren, sonst hätten wir die Fähre verpasst.Schönes Wetter auf der Straße von Gibraltar….

In Marokko angekommen verbrachten wir viel Zeit bei der Zollabfertigung……es ging überhaupt nicht voran und jeder der Zoll – und Polizeibeamten nahm sich wichtiger als die anderen. Allerdings hatten aber auch einige Fahrer selbst Schuld und ihre Dokumente fehlerhaft ausgefüllt.  Irgendwann ging es aber dann doch weiter, nachdem wir Euros in Dirham umgetauscht hatten .  Unser 1. Ziel: ein Campingplatz in Assilah Kaum angekommen kam schon ein fliegender Händler, der uns leckeres, marokanisches Gebäck verkaufte, dass wir uns zur Kaffeezeit schmecken ließen.

Nun wurde es Zeit, dass sich Gini,  zwar kurz aber umso heftiger sm Strand austoben durfte….

29. 11. 18

Nun steht es also fest. Morgen früh geht es auf große Fahrt……. nach Marokko.

Unser Paket mit dem Sky – Receiver erreichte uns früher als gedacht und Gabi ist froh, nun auch unterwegs die 1. und 2. Bundesliga sehen zu können. Aber im Prinzip geht es ihr in erster Linie um die Spiele des FC Köln.

Seit Dienstag ist vor allen Dingen Weffy dabei, alles für die Reise vorzubereiten….unser Womo ist nun wieder in einem Top – Zustand….innen wie außen.

Heute waren wir zum Abschiedsessen bei Doro und Herbert eingeladen. Es war superlecker…..    @    vielen Dank noch mal euch beiden für die Einladung.

Anschließend nahmen Gabi und Christiane noch an der Gymnastikstunde teil, die heute das 1. mal während dieser Überwinterung unter der Leitung von Afke statt fand.

Gegen Abend verabschiedeten wir uns noch von unseren Campingfreunden und sagen hier im Blog noch all denen „Tschüss“, die wir nicht erreicht haben und wünschen allen noch eine schöne Zeit hier auf Coelius. Wenn alles so verläuft, wie wir es geplant haben, werden wir auf der Heimreise im März hier noch einmal vorbeischauen.