19. 09. 17

Auf dem Stellplatz war es nachts absolut ruhig, so dass wir gut schlafen konnten. In der Früh kam ein Bäcker vorgefahren und versorgte uns mit frischem Baguette – und da es hier auch gute Santäranlagen, freies Wifi, Waschmaschinen und Trockner gibt, kann man es hier gut eine Weile aushalten.

Gleich nach dem Frühstück machten wir eine kleine Besorgung beim „Chinesen“ in Piles und steuerten von dort aus auf den Campingplatz Coelius zu. Wir hatten unseren Besuch schon bei Heidi und Fokke angekündigt und waren alle froh, uns wiederzusehen. So saßen wir eine Weile bei interessanten Gesprächen zusammen. Der ein oder andere Camper oder vom Platzpersonal kam zum Händeschütteln vorbei und Moni und Peter setzten sich zu uns. Wir verabredeten uns noch für nachmittags zum Kaffee.

 

 

So verbrachten wir dann ab 15 Uhr einen lustigen Kaffeeklatsch,

 

 

bei dem wir nicht nur Kaffeee tranken.

 

 

 

 

Rafa gratulierten wir noch zur Geburt seiner Tochter, die vor 4 Wochen auf die Welt kam.

 

 

Unser „alter “ Platz wird am 12. Oktober frei, wenn wir wollen, könnten wir aber auch schon früher auf irgend einen anderen Platz und dann später umziehen. Mal sehen, in den nächsten Tagen aber noch nicht, denn wir wollen erst mal abwarten, wie der Baumschnitt vorwärts kommt. Solange die Bäume noch volles Laub tragen, werden wir mit unserer Satelitenschüssel keinen Fernsehempfang haben.

Nach dem Abschied machte Gabi noch Fotos von den Blockhäusern, extra für Susi/ Dieter und für Charlotte, die Anfang Dezember dort einziehen werden. Aufnahmen von innen kommen irgendwann später.

 

 

Blockhaus für 2 Personen

 

 

Blockhaus für 1 Person

 

Über die Strandpromenade fuhren wir dann wieder zurück zum Stellplatz, so konnte Gini auch noch mal im Sand laufen.

 

Es war heute ein schöner Tag.