14. 09. 17

Schon um 7 Uhr standen wir auf und bereiteten alles für die Abfahrt vor. Wir tranken nur einen Kaffee und wollten einfach nur weg, denn auch hier hatte es viele Stunden in der Nacht geregnet und der Morgen sah nicht viel besser aus. Haben wir diesmal Pech und nehmen das schlechte Wetter immer mit?

Wir machten unterwegs noch einen Einkauf bei A..i, denn wir wollen ja einige Tage auf einem Campingplatz stehenbleiben. Dann noch schnell bei Carrefour Diesel getankt und ab auf die mautfreie Autobahn. Es sollte in einem weiten Bogen um Bordeau gehen….aber von einem Stau in den nächsten. Es war unglaublich viel Verkehr und wir kamen nur im Schneckentempo vorwärts. Erst als wir Bordeau hinter uns gelassen hatten ging es wieder zügig voran. Eine weite Strecke ging es nur durch Heide und Kiefernwälder und nach 200 km kamen wir am  Campingplatz „Le Saint Martin“ an. Wir fanden noch eine schöne Parzelle auf dem weitläufigen Areal für uns, ansonsten ist der Platz ganz gut belegt mit vielen Deutschen und Holländern.

 

 

 

nur ein paar Schritte vom     Frei-  und Hallenbad entfernt.

 

 

 

 

 

Über eine hohe Düne geht man zum weitläufigen Strand.

 

 

 

Wunderschön und vor allem warm ist es hier. Hier können wir es ein paar Tage aushalten.

 

 

 

 

 

Gespannt sind wir auf das Spiel Arsenal gegen den FC heute Abend. Mit einem Sieg rechnen wir nicht, aber wir wollen den FC kämpfen sehen.