Wintrich / Mosel

Weffy fuhr heute das erste mal eine längere Strecke mit dem neuen Roller, um sich vertraut zu machen. Lief alles bestens – nur der neue Helm ist wohl ein Fehlkauf und drückt wie verrückt – da muss ein neuer her.

Währenddessen sah sich Gabi mal in dem kleinen Weinort um und hielt Schönes, Interessantes und Kurioses mit der Kamera fest:                                                                           DSC00512

 

…….der Ort ist einem Köln-Fan doch schon gleich sympathisch…..

DSC00513

 

 

 

….schöne, alte Fachwerkhäuser wie überall an der Mosel….

DSC00518

 

 

 

 

…….reichlich Blumenschmuck immer und überall…..DSC00525

 

 

 

….auch auf kleinstem Raum…..DSC00516

 

 

 

 

 

DSC00524DSC00521

 

 

 

 

…..schöne Ausblicke hinter jeder Ecke….

 

 

 

Wintrich gilt als Passionsspielort, dass alle 5 Jahre mit ca. 200 Laiendarstellern und genauso vielen Helfer die Leidensgeschichte Jesu auf die Bühne bringt.

 

 

GaleriebildGabi wurde darauf aufmerksam, als sie an vielen Häusern Schilder entdeckte, die darauf hinweisen:

DSC00519DSC00515DSC00528

 

 

DSC00530

 

DSC00535

 

…… ob dieses Haus noch zu retten ist…..?

DSC00533

 

 

 

….gegen Ende des Spazierganges kam es noch zu dieser zauberhaften Begegnung……DSC00534DSC00537

 

….Scherzbold….der Hausherr….

……wir würden gern mal wissen, was die Frau dazu zu sagen hat….oder hat sie vielleicht gar nichts zu sagen……oder……Humor ist, wenn man trotzdem lacht ???? Vielleicht hat die Frau des Hauses sogar selbst dieses Schild ausgehängt…..möglich ist alles.

….Zwischenbericht…..

….Eine ereignisreiche Zeit in heimischen Gefilden liegt hinter uns mit schönen und weniger schönen Erlebnissen….Wir hatten ja versprochen, Euch zu informieren, wenn es was Neues von uns zu berichten gibt. Zuerst die guten Nachrichten:

Wir verbrachten den größten Teil der Zeit mit unseren Kindern und Verwandten und haben es richtig genossen, mal wieder bei ihnen zu sein. Dabei erhielten wir dann auch die wunderbare Nachricht, dass wir Anfang 2016 zum ersten mal Oma und Opa werden. Das freut uns ungemein und da wir unser Enkelchen nicht nur aus der Ferne  auf Fotos sehen wollen, sondern selbst miterleben wollen, wie es sich entwickelt,  werden wir im nächsten Frühjahr wieder in ein Steinhaus in die Nähe ziehen.

Wir sind dann auch wieder bereit für einen neuen Lebensabschnitt – nach fast 3 Jahren Vagabundendasein. Reisen wird natürlich unser großes Hobby bleiben….aber nicht kontinuierlich am Stück.

Die nächste positive Nachricht ist dieses Teil, was wir uns vor kurzem angeschafft haben, um in dem noch verbleibenden Jahr “ in europa unterwegs“, noch etwas flexibler zu sein.DSC00506DSC00505Im Moment stehen wir auf einem Stellplatz an der Mosel, wo es uns ja immer wieder mal hinzieht. Nach einem Besuch in Zell, sind wir nun in Wintrich gelandet. Hier können wir vom Womo aus schön aufs Wasser schauen ….und das Treiben an der Schleuse beobachten

DSC00495DSC00497

 

 

 

Es ist ein schönes Fleckchen hier, aber es will uns nicht so recht gelingen, es auch ausgiebig zu genießen………DSC00500……..denn, nun kommen wir zur schlechten Nachricht. Im Prinzip warten wir hier nur die Zeit ab. Nächste Woche ( am Freitag, den 7.8.) wird  Gini nun doch operiert ( Karzinom im Analbereich).

Uns geht es mit dem Gedanken gar nicht gut….versuchen aber mit ihr hier noch eine schöne Zeit zu verbringen, denn noch kann sie so herumtollen, wie hier zu sehen – auf dem Foto von heute.DSC00503Wir melden uns jetzt zwischendurch immer mal wieder.

…..kleine Auszeit…..

Hallo, liebe Leser!

Unsere  Deutschlandtour ist nun beendet und schon denken wir langsam wieder an die nächste Überwinterung im Süden.

Doch vorher ist hier in Deutschland noch einiges zu tun. Verschiedene Arzt- und Amtstermine  müssen wir noch erledigen und natürlich wollen wir noch Zeit mit unserer Familie verbringen, bevor wir wieder auf eine längere Reise gehen.

Aus diesem Grund tauchen wir jetzt mal für eine Weile unter. Wenn zwischendurch Neuigkeiten anstehen, melden wir uns natürlich.

Wir wünschen Euch bis dahin eine schöne Zeit……..machts gut….und bis bald!

 

Minden

Kurz vor 11Uhr starteten wir gestern in Steinhude……fuhren durch die kleinen Dörfer nur Landstraße nach Minden. Hier stehen wir nun auf des “ Kanzlers Weide“ direkt am Ufer der Weser. Leider war das Wetter nicht so schön, trotzdem machten wir uns gleich zu einem kleinen Stadtbummel auf. In der Innenstadt war nicht viel los.

DSCI0002

 

 

 

 

Wir kamen zunächst am Dom vorbei….Gabi warf mal kurz einen Blick hinein…… DSCI0004

 

 

 

 

 

DSCI0007

 

 

…dann weiter in die Altstadt, in der leider die Bauarbeiten immer noch nicht fertiggestellt sind……im letzten Jahr, als wir schon mal hier waren , sah es genauso aus…..

DSCI0009 DSCI0010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es war wirklich nur ein kurzer Spaziergang, denn es fing wieder stärker an zu regnen….

….es ging wieder am Theater vorbei…….                                                           DSCI0011

 

 

 

 

 

….über die Weserbrücke, zurück zum großen Parkplatz.

DSCI0014  DSCI0017 Gleich fahren wir ein Stückchen weiter…..

Übrigens, das Stehen auf diesem Platz hier ist kostenlos und man hat sogar freien Wifi- Zugang……..

Steinhude 3. Tag

Gestern hatten wir wieder einen richtig tollen Sommertag.

Klar, dass wir die hier vorhandene Waschmaschine belegten und noch mal einen Großwaschtag machten. Wir hatten auch sonst nichts geplant und verbrachten die Zeit auf unserer Parzelle in der Sonne. Der Stellplatz wurde proppenvoll….viele kreisten mehrmals die Runde, um sich vielleicht noch in irgendeine Lücke zu quetschen. So blieb es nicht aus, dass sich manchmal  zwei Camper einen Platz teilten.

Jetzt, in der Ferienzeit, müssen wir uns schon Donnerstags um einen Platz fürs Wochenende bemühen……jedenfalls in den beliebten Urlaubsregionen.

Heute ist Sonntag-  im Moment tröpfelt es ein bißchen….der Wetterbericht meldet, dass es erst ab Mittwoch wieder sonnig wird. Wir bereiten uns nun für die Abreise vor und fahren um  die Mittagszeit weiter…….

Steinhude 2. Tag

Etwas weiter südlich, ist das Wetter wohl besser als hier. Es regnet zwar nicht, aber die vielen Wolken und der Wind veranlassen uns, eine Jacke für unseren Spaziergang anzuziehen. Gegen Mittag machen wir uns auf den Weg und sehen gleich neben unserem Stellplatz ein Storchennest mit fast erwachsenem Nachwuchs. DSC00479Nur noch über einen großen Parkplatz – dann erreichen wir den Ort und gehen zunächst durch das Scheunenviertel. DSC00482                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Hier treffen wir auf eine Gästeführerin in Tracht bei   einer kulinarischen Orts(ver)führung mit  traditionellen Köstlichkeiten …

DSC00483

 

 

 

 

DSC00484

 

 

Von hier aus geht es ans Ufer…..

 

 

DSC00485

 

 

DSC00491

 

 

 

 

……..auf der Brücke kann man alles schön überblicken……

 

DSC00488

 

…….es sind heute nicht viele Boote unterwegs im Einsatz …..wahrscheinlich wegen des starken Windes……

 

DSC00493DSC00490

 

…wir werden vom Wind ordentlich durchgepustet……….

 

 

DSC00494

 

 

….bevor wir zum Stellplatz  zurückgehen, lassen wir uns noch  ein leckeres Brötchen mit Fisch im Backteig schmecken.

Steinhude

Seit heute nachmittag stehen wir am Steinhuder Meer auf dem Stellplatz in Steinhude. Als wir heute morgen aus Hohnstorf abfuhren hatten wir eigentlich vor, einen Platz in der Lüneburger Heide anzufahren, doch wegen des unbeständigen Wetters fügten wir noch eine Etappe an und landeten schließlich hier. Wir hatten noch Auswahl und belegten diesen schönen Randplatz.DSC00473DSC00474

Jetzt, gegen Abend hat sich der Platz ordentlich gefüllt und wir denken, dass es eine gute Entscheidung war, uns heute schon einen Platz hier fürs Wochenende zu sichern.

DSC00476

Hohnstorf 2. Tag

…..haben wir etwa gestern wegen der hohen Temperaturen gestöhnt?…..und?….was haben wir jetzt davon?…….Heute ist das Wetter hier im Norden bescheiden…..10 Grad kälter….viele dunkle Wolken und starker Wind.

Bis auf einen kleinen Spaziergang in den Ort haben wir heute nichts Besonderes gemacht……aber den Blick auf die Elbe.genießen wir besonders am heutigen Tag:

Auf den Tag genau – vor 2 Jahren begann unser “ Leben und Wohnen im Wohnmobil“. Nach wie vor haben wir immer noch Spaß daran und wollen noch ein Weilchen so verbringen.

Morgen fahren wir ein Stückchen weiter in die Heide.

Hohnstorf / Elbe

Wir hatten gar nicht damit gerechnet, dass es heute wieder soooooo warm würde. Es ist doch ein großer Unterschied, mehr im Landesinneren zu stehen, als direkt am Meer, wo doch immer ein mehr oder weniger starkes Lüftchen weht. Mensch was haben wir heute geschwitzt!

Morgens früh fuhren wir erst 80 km bis Bad Schwartau. Dort hatten wir eine Adresse von einem online Stoff-und Lederhandel mit Polsterei mit dem Namen „Leder-Konzept“. Von dort hatten wir uns schon Stoffmuster schicken lassen. Diese Stoffe sollten es nun sein, die demnächst unsere Sitze im Wohnmobil verschönern sollen. Da wir genau wussten, was wir wollten, lagen bald 3 Stoffballen in unserer Garage….1mal hellgrau, 1 mal dunkelgrau und 1mal rot.DSC00472

Bald ging es weiter – unterwegs noch ein Lebensmitteleinkauf bei einem Discounter und nochmals  ca. 80 km bis zum Stellplatz in Hohnstorf direkt an der Elbe.DSC00468 ….ein einfacher Stellplatz für 12 Fahrzeuge ( Ver- und Entsorgung/ Strom ( 8€ plus 1€ Strom)…..DSC00469

 

Hier verbrachten wir den Nachmittag….schauten auf die Elbe……und dösten in der Hitze vor uns hin…..DSC00471

 

 

 

Wir lieben solche Stellplätze direkt am Wasser. Aus dem Fahrzeug heraus hat man diesen Blick auf die Elbe. Gabi freut sich schon, wenn sie diesen Ausblick morgen früh direkt nach dem Aufwachen genießen kann ……

DSC00466Mittlerweile ist es etwas angenehmer geworden und den Abend lassen wir bei einem kühlen Alster ausklingen…….DSC00465

 

Schönberg 13. Tag

Heute war unser letzter Tag an der Ostsee.

Das Wetter hat sich geändert….die ganz große Hitze ist vorbei. Vereinzelte Sturmböen bei leichter Bewölkung ließen das Thermometer nur bis angenehme 25 Grad ansteigen. Bis auf die morgentliche Walkingrunde verbrachten wir den Tag fast auschließlich am Womo. Wir suchten u.a. am PC nach Stellplätzen, die in den nächsten Tagen für uns in Frage kommen.

Als erstes wollen wir morgen aber mal kurz in Bad Schwartau vorbeischauen. Dort gibt es einen Stoff bzw. Ledervertrieb, bei dem wir gerne neue Bezugsstoffe für unsere Sitzmöbel im Wohnmobil bestellen bzw. vor Ort kaufen wollen.

Ansonsten gibt es von hier nichts neues zu berichten…..nach 14 Tagen auf ein und demselben Platz  wird es Zeit, mal wieder was anderes zu sehen.