Braubach am Rhein

Wir blieben auch gestern noch in Hohkeppel, da Weffy spontan bei Dieter noch ein bißchen geholfen hat…….so standen wir hier dann noch einen Tag länger als geplant im Bergischen Land DSC00126 auf einem Wanderparkplatz mitten im Ort.

 

 

Von hier aus startet auch ein bekannter Wanderweg – der sogenannte „Liederweg“ .  Bei kurzen Wanderpausen wird man mit den Texten von altem Liedgut versorgt. Der hiesige Heimatverein ist sehr bemüht hier alte Traditionen am Leben zu erhalten.DSC00121

Gabi erinnerte sich gerne an ihr altes Heimatlied :DSC00120

……….und wie ihr erkennen könnt, ist auch das Bergische Land bei gutem Wetter nett anzuschauen. DSC00118

…….. hier sieht man noch viele Dörfer mit Fachwerkhäusern inmitten von DSC00119

 

 

DSC00123

DSC00124

 

 

Wäldern und satten  Wiesen.

Heute morgen ging es weiter mit unserer „Sommer“-Tour. Einen guten Stellplatztipp bekamen wir noch von Dieter und Susi mit auf den Weg……und so landeten wir noch vor der Mittagszeit in Braubach am Rhein. Ganz nahe am ( fast schon auf dem ) Wasser stehen wir nun  und haben einen tollen Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe .

Leider ist der Himmel heute bedeckt, so dass wir diesen Blick vom Womo aus genießen müssen.DSC00129 DSC00130Lieber würden wir uns natürlich nach draußen auf den Campingstuhl setzten, aber dafür ist das Wetter heute zu unbeständig.

Wenn wir uns umdrehen haben wir den Blick direkt auf das Schloss Phillippsburg……..schön anzusehen….wie wir finden. DSC00128Euch allen wünschen wir noch einen geruhsamen Restsonntag…….alles wird gut !

Hohkeppel

Es war schön, alle noch mal wieder zu sehen. Wir saßen gemütlich bei leckerem, selbstgebackenem Kuchen zusammen  – erzählten und lachten viel  und planten  neue  Reiserouten.

Heute nahmen wir das Angebot von Susi an, uns mit Gini zu ihrem Tierarzt zu fahren. Besser ist besser, mal nachgucken zu lassen: Seit 2 Wochen fühlten wir auf Ginis Rücken eine Verhärtung, die mal medizinisch abgeklärt werden sollte. Es handelt sich um eine alte Narbe ( keine Ahnung, wo sie die her hat), die sich noch mal entzündet hatte. Wir bekamen Lebertran-Zinksalbe verschrieben . Auch die Analdrüse war wieder verstopft und entzündet, die wieder entleert wurde. Arme Gini !

Auf jeden Fall sind wir jetzt froh, dass wir es vor unserer Weiterfahrt abgeklärt haben.

….es kann weitergehen….

…………………………….besten Dank noch mal an alle für die vielen Genesungswünsche sei es persönlich, im Blog, per SMS, per E-Mail oder Telefonat…….

Heute können wir endlich berichten, dass es mit uns im Wohnmobil weitergehen kann. Nach der gestrigen MRT – Untersuchung ist für uns klar, dass wir noch ein weiteres Jahr “ Leben im Wohnmobil“ anhängen werden.

Die letzte Zeit haben wir in Dorsten bei unserer Tochter und Schwiegersohn  verbracht – hier ist Gabi auch ärztlich betreut worden und hatte ebenfalls gestern ihre MRT Untersuchung.  Wir hatten die ganze Zeit das Auto unseres Schwiegersohnes zur Verfügung – das war schon eine große Erleichterung.

Morgen rollen wir dann wieder gaaaaanz langsam auf Tour….erst mal nur zu Gabis Schwester. Dort lagert das neue Womo-Fenster und wird von Weffy an Ort uns Stelle eingebaut. Sicher verbringen wir in Hohkeppel auch 1 oder 2 Nächte, bevor wir dann ein weiteres Mal zu unserer Sommertour starten.

Wir werden aber nicht mehr den Süden, sondern den Osten unseres Landes bereisen. Es wird auch endlich mal Zeit, dass wir uns dort mal richtig umschauen. Bisher haben wir das noch nicht hinbekommen.

Wir sind glücklich, dass alles glimpflich verlaufen ist und wir weitermachen können wie bisher.

 

Info

Nächste Woche steht noch eine wichtige ärztliche Untersuchung an und je nach Ergebnis werden wir dann entscheiden, ob wir weiterhin im Womo leben wollen/können, oder ob es angebracht ist, wieder in einem Steinhaus zu wohnen.

Drückt mal alle die Daumen, dass es so weitergehen kann, wie bisher. Das wünschen wir uns nämlich von ganzem Herzen……wir würden so gern noch ein Jahr “ Leben im Wohnmobil “ anhängen…….

DSC00051

und diese schönen Landschaften noch mal sehen……..

DSCI0049  ……..ach das wäre schön !!!!

DSCI0006

Geisingen 3. Tag

Gestern abend gab es noch ein Gewitter, dass aber nicht genau über uns wegzog. In der Ferne blitzte es gefühlte tausend mal, doch außer einem leichten Grollen und etwas Regen kam bei uns nichts an. In der Nacht hat es dann aber viel und oft geregnet…………..so dass wir nicht gut schlafen konnten und deshalb heute morgen lange im Bett blieben. Lediglich ein kurzer Gassigang mit Gini musste sein.

Der Stellplatz hat sich in der Zwischenzeit ganz gut gefüllt. Sicher sind die meisten davon nur am langen Wochenende unterwegs….das merkt man am Altersdurchschnitt. Einige Familien mit Kinder sind auch dabei. Manchmal muss man sich aber schon wundern, was sich so einige Menschen antun. So ist zum Beispiel eine Familie hier ( Eltern mit 3 schulpflichtigen Kindern und 3 großen Hunden ), die es sich in ihrem normal, großen Womo “ gemütlich “ machen. Da die Hunde ja auch heute im Regen raus mussten, mögen wir uns nicht vorstellen, wie es jetzt bei denen müffelt. Allein unsere Gini riecht dann ja schon wie eine kleine Stinkmorchel…..wenn ihr Fell ein paar Regentropfen abgekriegt hat.

Momentan hat der Regen nachgelassen.

Auch heute haben wir nichts Besonderes vor – vielleicht einen kleinen Spaziergang – der tut immer gut!

….mal sehen, ob ein paar(„Möchte-gern“-) Väter heute auch hier unterwegs sind. Neben uns führt nämlich ein Wanderweg an der noch jungen Donau vorbei.

Euch allen wünschen wir einen angenehmen Feiertag  und für die, die es sich einrichten konnten, ein schönes, langes Wochenende!

Geisingen 2. Tag

Von heute gibt es nicht allzu viel zu berichten. Vom Unwetter wurden wir verschont, das Wetter blieb sommerlich warm, lediglich hatten wir heute ein paar Wolken mehr . Das war uns sogar ganz recht, denn so wurde es nicht ganz so heiß wie gestern.

Heute gingen wir einkaufen, besonders viel Obst und frisches Gemüse landete im Einkaufswagen, denn wir wollen versuchen, weniger zucker-/ kohlehydrathaltige Lebensmittel zu essen. Viele denken zwar vegetarisch essen ist schon gesund, aber das muss nicht zwangsläufig so sein.

Vor allem Gabi will mehr für ihre Gesundheit tun und will jetzt ihre Ernährung weiter verändern und öfter Brot, Reis, Nudeln und Süßes weglassen. Natürlich muss man sich ein bißchen mit dem Thema beschäftigen und nach Alternativen suchen.

Es geht uns Dreien aber soweit wieder gut….und hoffen, dass das auch so bleibt.

 

Geisingen

Vom Titisee aus fuhren wir ca. 50 km weiter durch den Schwarzwald. Hier auf dem Hochplateau ca. 640m hoch sieht es meist so aus:DSC00110
Es ist uns aufgefallen, je näher wir dem Bodensee kommen, um so öfter haben die Orte hier die Endung „ingen“. Also auch unser neuer Aufenthaltsort ´Geisingen´. Hier ist genau der Schnittpunkt von Schwarzwald und Bodensee.

Weffy hatte den Stellplatz dort ausgesucht und eine gute Wahl getroffen. DSC00115Der Platz ist sternenförmig angelegt….man steht auf hellem Kies, dazwischen bieten Rabatte mit kurzgeschnittenem Rasen viel Platz für die Campingmöbel. Nur einen kurzen Gang an einem alten Donauarm nebenan entlang, kann man in einem Super- und Getränkemarkt gut und preisgünstig einkaufen und zur entgegengesetzten Richtung erreicht man binnen kürzester Zeit die Ortsmitte. Mit  5,30€ pro Tag ist er außerdem auch noch preisgünstig.

Der Tag war heute mit über 30 Grad schon fast zu warm. Laut Wettervorhersage kann uns hier aber auch bald ein Unwetter treffen….oder es schrammt so gerade an uns vorbei.

Gini fühlt sich im kühlen Gras besonders wohl….DSC00114

 

Die Internetverbindung ist hier übrigens wieder sehr schleppend……deshalb auch weniger Fotos…..das Hochladen dauert sonst Stunden…..

Titisee – Neustadt

Lieber Walter – danke für die Richtigstellung ! Natürlich war das Endergebnis Köln: Schalke 2:0………. Die armen Schalker haben doppelt so viele Tore kassiert. Sorry!

Da wir auf einem Campingplatz stehen nutzten wir natürlich hier die vorhandenen Waschmaschinen. Wenn man im Wohnmobil lebt, ist das immer so eine Sache mit der großen Wäsche. Ganz schnell war alles erledigt, denn bei dem tollen Wetter und dem Gebrauch unserer neuen Wäschespinne war die Wäsche ruckzuck fertig.  Weffy hat noch am Womo seine Schleif- und Lackierarbeit beendet; ansonsten haben wir nur im Schatten gesessen und uns ausgeruht.

Gabi ist zurzeit gesundheitlich angeschlagen, deshab gibt es bis auf weiteres keine großartigen Wandertouren mehr. Schonung ist angesagt – aber keine Sorge – das wird schon wieder !!!

Morgen wollen wir ein Stück weiter auf einen Stellplatz…..Campingplätze sind auf die Dauer auch zu teuer, trotz Acsi-Karte.

 

 

Titisee – Neustadt

Heute ging es weiter durch den Hochschwarzwald……hier an Hinterzarten vorbei…..DSC00094DSC00095….Richtung Titisee….

 

Wir hatten uns den Terassen- Campingplatz “ Sandbank“ als Ziel ausgesucht und stehen nun direkt am Seeufer…….

 

Hier ein paar Fotos von unserer näheren Umgebung :

DSC00098DSC00101DSC00099DSC00100DSC00105DSC00103

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben tolles Sommerwetter und morgen soll es wohl um die 29 Gradwerden. Hier ist es dann wohl besser auszuhalten, als in der Stadt.

Köln hat übrigens heute 1:0 gegen Schalke gewonnen und hat somit den Klassenerhalt ( 1. Liga) für ein weiteres Jahr gesichert. Super !!!!