Lösnich an der Mosel

Heute Mittag ging es ein Stück weiter an der Mosel bis Lösnich. Auch hier stehen wir direkt am Wasser auf einem Stellplatz und haben Gott sei Dank mal wieder Internetempfang….zwar schleppend….aber immerhin können wir E-Mails lesen und im Blog schreiben. Ob es gleich mit dem Einsetzen der Fotos klappt, werden wir sehen.

Heute ist auch hier das Wetter schlechter geworden. Jetzt eben grummelte für ca 1Std. ein Gewitter vor sich hin, nun tröpfelt es und es ist auch etwas kälter geworden. Wir haben heute mehrere Telefonate geführt unter anderem haben wir uns auch entschieden, mit Gini nicht zu einem x-beliebigen Tierarzt zu gehen, sondern haben Gabis Schwester gebeten, einen Termin mit demTierarzt ihres Vertrauens auszumachen. Da fühlen wir uns besser bei…..zumal unser Prinzesschen eine Narkose bekommt. Die Länge unseres Aufenthaltes an der Mosel richtet sich also danach, für wann wir einen Behandlungstermin bekommen…..aber allzu weit weg sind wir ja nicht  ….in 2 Stunden können wir dort sein.

Heute morgen hat Gabi schon geerntet. In der Nacht sind viele Walnüsse von den Zweigen „gehüpft“ und so steht jetzt eine volle Waschschüssel bei uns in der Garage.

DSCI0004DSCI0006    Stellplatz Piesport

Wir haben in der Zwischenzeit unseren Frischwassertank und die Leitungen gereinigt.

Stellplatz Piesport an der Mosel

Das Wetter war heute richtig gut…..so gut, dass Gabi sich sogar einen Sonnenbrand geholt hat. – trotz Sonnencreme.  Heute Morgen entsorgten wir noch in Mehring und fuhren dann an der Mosel entlang bis Piesport. Hier hatten wir noch einige Stellplätze zur Auswahl. Wie immer stehen hier meist Camper aus NL, B, GB oder S………insgesamt nur vier Womos aus Deutschland. Wir stellten uns diesmal ziemlich nah an die Entsorgungsstation, weil wir morgen eine Frischwasser – Tankreinigung vornehmen wollen. ……muss halt auch mal sein. Nachdem wir uns hier eingerichtet hatten, frühstückten wir erst einmal gemütlich. In Mehling hatten wir uns nur einen Kaffee genehmigt…aber etwas essen können wir beide immer erst später.                               Weffy hatte anschließend noch etwas zu werkeln und Gabi häkelte draußen an ihren Aufbewahrungskörben weiter. Zwei sind schon fertig….das dritte in Arbeit. Bei Fertigstellung werden wir davon mal ein Foto machen.                                                   Heute haben wir uns doch noch mal vorgenommen, hier irgendwo an der Mosel noch einen Tierarzt aufzusuchen, um bei Gini den Zahnstein bei einer leichten Narkose entfernen und bei der Gelegenheit auch ihre viel zu langen Krallen kürzen zu lassen. Das sogenannte „Leben“ fängt bei ihren Krallen so weit vorne an, dass es kaum möglich ist, das wir das selbst vornehmen. Wir denken, dass das vor den strammen Wanderungen auf dem Camino erledigt sein muss, sonst kann sie ja gar nicht vernünftig laufen. Die nächsten Tierärzte sind allerdings erst in Bernkastel. Na ja….immer wieder was Neues.

Da der Internetempfang hier  in Piesport „Grottenschlecht “ ist werden wir wahrscheinlich morgen und übermorgen KEINEN Beitrag einstellen können.

Euch allen wünschen wir ein schönes Wochenende.

Mehring Stellplatz “Del Mosel”

Heute morgen war es sehr neblig…..so ab 9 Uhr schaffte es dann aber die Sonne, alles aufzulösen. Gabi fühlte sich immer noch nicht 100% fit, setzte sich aber dann doch nach dem Frühstück aufs Rad und so fuhren wir mit Anhänger über den Radweg nach Schweich. Dort ist ein großes Eikaufszentrum mit allen gängigen Geschäften, die halt immer zusammen zu finden sind. Dort besorgten wir uns einen neuen Sandwichmaker (wir besitzen zwar einen, aber der liegt gemütlich in der Einlagerungshalle),  neues Hundefutter im Fressnapf und noch ein paar Dinge im Lidl.

Allmählich kamen dann Wolken auf, also ging es wieder zurück zum Stellplatz. Unterwegs pflückten wir ein paar Äpfel -für selbstgemachtes Apfelmus- …..Apfelbäume stehen hier genauso viele wie Walnussbäume entlang der Mosel. Die Walnüsse brauchen aber noch ein paar Tage, dann werden sie wohl von den Bäumen fallen. Wir haben heute aber einen Baum etwas abseits entdeckt, dessen Zweige bis zum Boden reichen und somit konnten wir uns jetzt schon bedienen. Wir füllten unsere Radtasche  und hoffen, dass die Walnüsse auch so nachreifen werden. Am Nachmittag fing es dann leicht an zu nieseln – egal wir machen es uns auch so gemütlich.

Weffy hat heute noch in der Garage eine Kleiderstange befestigt, so dass ab heute dort die dickeren Jacken, Regenkleidung usw. hängen können und wir dadurch mehr Platz im Kleiderschrank haben.

Mehring Stellplatz „Del Mosel“

@  InKa …..Ja, da habt Ihr recht….wir haben uns was Tolles eingefangen – Gabi hat immer noch   mit dem Virus zu kämpfen…ist immer noch nicht so richtig „auf dem Damm“.

Zur Trittstufe: Nach diversen Umbau- und Reparaturversuchen, haben wir uns erst mal eine klappbare Stufe bei Berger in Trier gekauft. Die elektrische besorgen wir uns irgendwann später über Internet, dann ist sie 40 € billiger. Eine klappbare brauchten wir ja sowieso fürs Zelt beim Überwintern.DSCI0002

Unser heutiger Tagesablauf: Ganz gemütlich machten wir uns fertig, d.h. Weffy machte alles, was so anfällt, Gabi war schon froh überhaupt in die Senkrechte zu kommen. Auf dem Barl im Einkaufszentrum wurde ein Großeinkauf gemacht und dann ging es zunächst an der Mosel entlang bis hinter Traben-Trarbach, dann auf die Autobahn bis Trier, Einkauf bei Berges und nun stehen wir unweit von Trier auf dem Stellplatz direkt am Moselufer.

DSCI0003        DSCI0004

Das Wetter meinte es heute wieder gut mit uns…..es war schön warm mit vielen Wolkenlücken.

Unser Plan:     Wir wollen nun Stückchen für Stückchen an der Mosel entlang Richtung Koblenz tuckeln……so um den 7./8.  herum unsere Sachen für die Überwinterung aus der Einlagerungshalle abholen und dann warten wir in Dorsten auf DEN GROßEN TAG, die Hochzeit unserer Tochter am 13. September.

.

Zell

Wir konnten gestern nichts schreiben, weil hier an der Mosel nur ein eingeschränkter Internetempfang ist, aber auch, weil es Gabi, die die meisten Texte verfasst, sehr schlecht ging und bettlägrig war. Nun wissen wir auch, dass es ein Virus ist, der Weffy befallen hatte, denn einen Tag später hatte Gabi dieselben Symptome – nur heftiger. Zum Vielfachen Erbrechen kam auch noch Durchfall dazu….Fieber….und Schmerzen im ganzen Köper. Diese Nacht noch mal stark geschwitzt und nun geht es wieder etwas besser.

Dies nur zur Information, für alle die, die hier regelmäßig lesen.

 

bei Susi und Dieter

Den gestrigen Tag verbrachte  Gabi mit großer Wäsche und bügeln und Weffy war damit beschäftigt, unsere elektrische Trittstufe zu reparieren, die wir bei der Abfahrt aus Lüdenscheid an einem Stein demoliert hatten. Leider ist der Motor auch defekt, so dass wir uns einen neuen besorgen müssen. Einen gebrauchten auf einem nahegelegenen Schrottplatz zu finden, hat leider nicht geklappt. So benutzten wir zum Ein – und Aussteigen unser Fußbänkchen. Am Nachmittag saßen wir alle bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen zusammen – inzwischen waren  auch C. und U. eingetroffen und so hatten wir viel zu erzählen. Es war schön, die beiden wiederzusehen.

Wir zogen uns gegen 20 Uhr ins Wohnmobil zurück – aber an eine geruhsame Nachtruhe war nicht zu denken. Als erstes fand neben uns im Gebäude eine Feier mit lauter Musik statt, die bis 3 Uhr andauerte….schlimmer war, dass Weffy schlimme Magenschmerzen bekam und sich mehrmals erbrechen musste und auch Gini musste nachts raus mit Durchfall und Kötzelei, so dass wir nicht zum Schlafen kamen. Auch am Morgen ging es beiden noch nicht wirklich gut.

….und dann hat man uns in der Nacht auch noch das Fußbänkchen geklaut….auch das noch!!!

bei Susi und Dieter

Gestern haben wir in Lüdenscheid alles gut erledigt. Gabi war beim Arzt, bekam Medikamente für ein halbes Jahr verschrieben – danach hatten wir noch einen gemeinsamen Termin bei der Krankenkasse….ist immer wieder nötig, wenn wir uns für ein halbes Jahr aus Deutschland verabschieden

Darf ich mich vorstellen……ich bin neu hier…..mein Name ist  “ BOSSI “ :

DSCI0010

Unser Besuch bei Susi und Dieter begann mit einer Überraschung….sie haben ein neues Familienmitglied. Das kleine Kerlchen ist 8 Wochen alt. Somit waren wir den ganzen Nachmittag  gut beschäftigt…

DSCI0015DSCI0013     DSCI0012 Gini war nicht ganz so begeistert…….. mal wieder eifersüchtig…..klar sonst war sie immer die Hauptperson.

Am Abend gingen wir gemeinsam essen, auch Walter ( Gabis Bruder) und Korni waren dabei. Susi hatte in einer urigen Gastwirtschaft in Lindlar einen Tisch reservieren lassen. Hier wurden  ausschließlich “ Spezialitäten aus dem Bergischen Land“ aufgetischt und es war sehr lecker. ……..Heute Nachmittag kommt noch unsere Cousine zu Besuch, auch darüber freuen wir uns.

Wir werden hier ein paar Tage länger als geplant stehenbleiben , denn wir haben eine gute Lösung für den Verkauf unseres Smarts gefunden haben…..später mehr darüber….

 

Lüdenscheid

So……wieder Internetempfang…..

Wir hatten noch ein weiteres Treffen mit Désirée – unserer Tochter und sind dann gestern gegen Mittag wieder von Dorsten weg.

Für zwei Tage sind wir noch mal in unserem alten Wohnort in Lüdenscheid. Weffy hatte heute schon einen wichtigen Termin…..dann haben wir schon einige Sachen aus dem Keller unseres Sohnes abgeholt, die dort zwischengelagert waren für die nächste Überwinterung und wir haben heute das Grab von Gabis Eltern wieder auf Vordermann gebracht. Das war unbedingt nötig und es ist immer wieder ein Kampf  gegen das Unkraut.

Morgen hat Gabi noch einen Arzttermin hier in der Stadt und anschließend fahren wir dann weiter zu einem Verwandtenbesuch Richtung Köln.

Ein schönes Foto von gestern Abend: DSCI0008

Dorsten

Gestern fuhren wir so gegen Mittag aus Nordhorn los und kamen nach  problemloser Fahrt in Dorsten auf dem Stellplatz an. Mittlerweile kennen wir uns hier auch schon sehr gut aus, denn wir waren ja schon etliche Male hier.

Unser Begrüßungswetter war aber nicht so gut….es regnete und so machten wir erst einmal ein Mittagsschläfchen. Danach guckte sogar auch mal kurz die Sonne raus aber es war doch irgendwie richtig herbstlich. Gegen Abend kam dann unser angekündigter Besuch…..unsere Tochter mit Fastschwiegersohn. Sie brachten auch die Pakete mit, die wir an ihre Adresse haben schicken lassen und so saßen wir zusammen und hatten uns viel zu erzählen.

Gabi bekam noch ein wunderbares Geschenk von Désirée. Unsere Tochter  hat seit einiger Zeit ein neues Hobby und kann dort ihre Kreativität und ihrTalent hervorragend einsetzen: Zwei selbstgenähte Taschen im maritimen Look, so wie es Gabi gerne hat. Schaut mal sind die nicht toll?

DSCI0001 ….und so profimäßig toll verarbeitet mit vielen Außen-und Innentaschen….sie könnte glatt einen zweiten Beruf daraus machen:

DSCI0004 DSCI0005

Nordhorn

Wir sind fürs Wochenende noch einmal in Nordhorn.

Kurz nachdem wir hier heute morgen ein kurzes Update geschrieben haben, wurde eine Steckdose in einer Stromsäule frei, so dass wir diese sofort belegen konnten. Glück gehabt, nun können wir auch nach Lust und Laune im Blog schreiben und im Internet lesen, bzw. die E-Mails abrufen .

Gestern Morgen verabschiedeten wir uns von IngridDSCI0001 und Karl-Heinz, die wir Ende September ( so hoffen wir ) in Frankreich wiedersehen. So Gott will, werden wir sie in Saint – Jean -Pied- de Port treffen, um von dort aus den Camino zu beginnen. Wir haben also das Jakobsweg – Projekt um 14 Tage nach hinten verschoben, damit Ingrid noch Zeit hat, sich länger vorzubereiten und auch noch Details mit dem Arzt zu klären.

Auch wir werden uns nach der Hochzeit von Désirée  nicht so sputen müssen und können uns sogar noch in der Normandie und der Bretagne umsehen. Da waren wir noch nie und das hatten wir immer schon mal vor. Von da aus werden wir dann peu a peu bis zum Startpunkt des Jakobsweges an der Atlantikküste in südliche Richtung fahren.

Das Wetter ist hier wechselhaft, mal Sonne mal Wolken aber einigermaßen warm. So kann sich Gabi mit ihrer Häkelarbeit nach draußen setzen….später werden wir uns die Übertragungen der Pokalspiele im Radio anhören, denn auch Köln spielt heute. Hoffentlich blamieren sie sich nicht gegen einen Amateurverein.

Euch allen wünschen wir ein schönes Wochenende…..